Online-Vortrag: Ein Mann ist keine Altersvorsorge

Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist

Dienstag, 16. November 2021 | 18 bis 19:30 Uhr

Frauen sind heute so gut ausgebildet wie nie zuvor. Sie können theoretisch alles werden: Nobelpreisträgerin, Top-Managerin oder Bundeskanzlerin. Und trotzdem stehen immer noch die gleichen Fragen im Raum wie früher:

Warum arbeiten so viele Frauen im Minijob? Warum erhalten Frauen so wenig Rente? Warum sind sie so oft finanziell abhängig von ihrem Partner und zahlen bei Scheidungen drauf? Und wie kann die zumeist unsichtbare Sorgearbeit von Frauen für Kinder und im Pflegefall besser anerkannt, aufgeteilt bzw. staatlicherseits übernommen werden?

Helma Sick räumt auf mit Illusionen, Vorurteilen und falschen Anreizen. An konkreten Beispielen zeigt sie, was überholte Rollenvorstellungen im Leben von Frauen anrichten können und was die Politik, aber auch die Frauen selbst dagegen tun können. Sie ermutigt Frauen, eine Ehe nicht mehr als Versorgungseinrichtung zu sehen, sondern sich um ihre eigene finanzielle Unabhängigkeit zu kümmern und gibt dafür praktische Tipps.

Nach dem Vortrag (1 Std.) gibt es die Möglichkeit der Diskussion.

Helma Sick
Helma Sick, Muenchen, 29.07.2019
Copyright Quirin Leppert

Referentin: Helma Sick, Buchautorin, Brigitte-Kolumnistin und Finanzexpertin für Frauen, www.frau-und-geld.com

Der Online-Vortrag ist kostenfrei.

 

Anmeldung: Bitte melden Sie sich unter https://eveeno.com/648052808  bis spätestens 11. November 2021 an. Der Einwahllink (Webex) wird Ihnen rechtzeitig vor der Veranstaltung zugeschickt.

Veranstalterin: Kontaktstelle Frau und Beruf Mannheim – Rhein-Neckar-Odenwald, Abteilung Gleichstellung der Stadt Mannheim. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Frauen mit Wohnsitz in Baden-Württemberg.